Geschichte unserer Veranstaltungen

Der Wiener Ball, der seit 2003 jährlich in Moskau stattfindet, ist nicht nur eingesellschaftliches Ereignis ersten Ranges, sondern vor allem eine Kulturveranstaltung von internationalem Format. Der Wiener Ball in Moskau konnte sich als größter Ball Russlands etablieren und ist heute eine der bedeutendsten und schönsten Ballveranstaltungen weltweit.

Bei einem Empfang in der österreichischen Botschaft in Moskau im Jahr 2002 kam im Gespräch mit dem damaligen Bundeskanzler Wolfgang Schüssel die Idee eines „Wiener Balls“ in Moskau auf. Nach dem Vorbild anderer Wiener Bälle im Ausland wurde im Jahr 2003 der erste Wiener Ball in Moskau mit der aktiven Unterstützung des Wiener Altbürgermeisters Helmut Zilk und seiner Gattin, der Sängerin und Schauspielerin Dagmar Koller, abgehalten. Seither findet der Wiener Ball jedes Jahr im Frühsommer in Moskau statt.

Während des meist österreichisch inspirierten Galadinners wird ein Konzert gegeben, das von international renommierten Künstlern gestaltet wird. In den zehn Jahren seines Bestehens traten zahlreiche Größen der internationalen Opern- und Bühnenszene auf dem Wiener Ball in Moskau auf, wie z.B. das Moskauer Symphonieorchester „Russische Philharmonie“, die Gardemusik Wien, die Russische Gardemusik und die Wiener Sängerknaben, die Tenöre Roberto Alagna, Marcelo Álvarez, Dmitry Korchak, Sergej Skorochodov, José Bros, Werner Auer, Bariton Dmitri Chworostowski, die Sopranistinnen Olga Guryakova, Alexandra Reinprecht und Julia Novikova, die Dirigenten Fabio Mastrangelo, Alfred Eschwé, Felix Korobov und Peter Guth, Pianist Denis Matsuev, die fünffachen Weltmeister im Standardtanz Arunas Bizokas und Katusha Demidova und die vierfachen Weltmeister im Standardtanz Mirko Gozzoli und Alessia Betti.

Der Wiener Ball in Moskau ist eine Wohltätigkeitsveranstaltung. Spendenempfänger der Wiener Bälle sind stets Kinderhilfseinrichtungen wie das SOS Kinderdorf Russland und der russische Kinderhilfsfonds „Life-Line Fund“. Bisher wurden von den Veranstaltern der Wiener Bälle in Moskau und der Moskauer Bälle in Wien über 600.000 € gespendet.

Neben dem Wiener Ball in Moskau organisieren die Veranstalter zahlreiche weitere Bälle in verschiedenen europäischen Städten wie London, Rom, Kiew, Biarritz, Baden-Baden, Palma de Mallorca, Montreux  etc.

Seit 2006 findet in Wien der „Moskauer Ball“ statt, der „kleine Bruder“ des Wiener Balls in Moskau, der das einzigartige Flair der russischen Hauptstadt alljährlich für eine Nacht nach Wien bringt. Bis zum Jahr 2010 fand der Moskauer Ball im Wiener Rathaus statt. Im Jahr 2011 wurde der Moskauer Ball erstmals gemeinsam mit der erfolgreichen neuen Veranstaltung in Wien, der „Galanacht der Russischen Wirtschaft“ in der Wiener Hofburg abgehalten und trat damit in die Fußstapfen des legendären Balls des Zaren Alexander I während des Wiener Kongresses. Aus Anlass des 200-jährigen Jubiläums des Wiener Kongresses fand am 29. November 2014 in der Hofburg der Moskauer Ball mit der Galanacht der Russischen Wirtschaft in großem internationalem Rahmen statt und erinnerte an dieses für die europäische Geschichte so wichtiges Ereignis.

2013 fand die Premiere eines besonders prestigeträchtigen Projektes statt, des Russischen Charity-Balls in der Londoner Royal Albert Hall. Der Ball knüpfte an den berühmten „Blauen Ball“ von 1921 an, den Prinz Felix Jusupov veranstaltete. Der Ball war ein voller Erfolg und mehr als 1000 Gäste ließen die Halle im Glanz der Zarenzeit erstrahlen! Am 2. November 2014 fand im Londoner Old Billingsgate eine Neuauflage des Russischen Balls statt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!